KultOhr: Jugend-Kultur-Radio
Im Dezember 2011 startete auf Radio Köln 107,1 die monatliche Kultursendung KultOhr!
Das Besondere: Junge Nachwuchsreporter zwischen 14 und 24 Jahren tauchen dafür in die Kölner Kulturszene ein und berichten aus ihrer Sicht für andere junge Leute.
Wie geht es eigentlich bei einer Theaterproduktion zu? Warum ist ein blauer Klecks auf einem Bild Kunst? Und wer entscheidet das überhaupt? Wie läuft eine Orchesterprobe ab? Welche spannenden Ausstellungen oder Veranstaltungen gibt es und was kann man da sehen/hören/erleben?
Mit dem Mikrofon streifen die jungen Kulturagenten durch Kölns Konzertsäle, Theater und Museen, „hören“ hinter die Kulissen und kommen mit Kulturschaffenden ins Gespräch.

Sendung verpasst? Kein Problem: Die Ergebnisse kann man hier auf der Seite nachhören!

Die Redaktion steht jungen Radio- und Kulturinteressierten offen!
Du möchtest mitmachen? Dann bewirb dich unter kultohr@jfc.info!

Ansprechpartnerin: Nina Stapelfeldt

KultOhr wird gefördert von der Stadt Köln/ dem Museumsdienst der Stadt Köln

Termin:

01.11.2011 - 01.07.2012

Ansprechpartner: Nina > jfc > Deutschland

Länder

| Deutschland

Gruppen

| KultOhr: Jugend-Kultur-Radio

KultOhr: 2. Sendung on Air!

24.02.2012

KultOhr: 2. Sendung on Air!Am Sonntag, den 26.02.12, lief unsere zweite KultOhr-Sendung. Dieses Mal mit dem Thema "Freiheit und Gerechtigkeit". Dafür waren wir auf der Ausstellung "Vor dem Gesetz" im Museum Ludwig und haben das Jugendtheaterstück "Die Räuber Reloaded" im Bautum-Theater besucht.
Die Sendung ist ab heute hier online anzuhören: http://www.kultohr-koeln.de
von Nina > jfc > Deutschland

Projekte

| KultOhr: Jugend-Kultur-Radio

Kommentieren!

Kommentare

Einloggen, um zu kommentieren



Name:


Passwort:



Passwort vergessen?
Benutzer: 49

Förderer

Das Projekt wird gefördert durch KUBIK-Kulturelle Bildung in Köln




Login

Name:


Passwort:



Passwort vergessen?
Benutzer: 49

Mitglieder



Hjoerdi


Talent | Medien


Sylvia


Talent | Medien


Chantal


Talent | Medien


Sarali


Talent | Medien